Kategorien / Themen

Werbung

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

haGalil Shop

Deutschland und Iran: Von der arischen Achse zur nuklearen Schwelle

Why has the international community failed to prevent Iran from achieving nuclear weapons capability? Why is Germany, even today, the mullahs‘ biggest trading partner in the West? What underpins the strange friendship between Germany and Iran that goes back to the beginning of the last century and has survived every war, catastrophe, and revolution?…

[…]

Scharon hatte Recht: Erfolg für Extremisten im Irak

Ariel Sharon, damals israelischer Regierungschef, hatte den amerikanischen Präsidenten George W. Bush vor einer US-Invasion im Irak gewarnt. Mit Blick auf die unabsehbaren Folgen für die Kräftegleichgewichte in der Region sah er in Bushs Invasion 2003 ein gefährliches und unnötiges Abenteuer, das insbesondere Israel gegenüber verantwortungslos sei. Während Ariel Sharon im Koma liegt und die […]

Ramin im Club der vergessenen Philosophen

Es ist ein mysthisches Buch. Wenn es duften könnte, so würde es nach Gras und altem Papier, nach Zimt, Myrrhe, Desinfektionsmittel und Lilien riechen… und wenn es aus Tönen bestünde, so käme das Zirpen der Grillen, das Rauschen der Bäume und der Ruf des Muezins zwischen den Buchdeckeln heraus, -oder eben der Lärm der Londoner […]

Brotloser Obama: Internationale jüdische Festmahlzeiten

Der amerikanische Präsident Barack Obama wird während seines Besuches in Israel in der kommenden Woche brotlos sein. Nicht einmal ein kühles Bier wird man ihn zubilligen, obgleich die Temperaturen in Israel auf so hohe Temperaturen steigen, dass ein Marathon in Tel Aviv abgesagt werden könnte…

[…]

Juliano Mer-Khamis zum Gedenken: Art / Violence

Am 4. April 2011 wurde der palästinensisch-jüdische Schauspieler, Regisseur und Friedensaktivist Juliano Mer-Khamis ermordet. Er war der Gründer des Freedom Theatres im palästinensischen Flüchtlingslager Dschenin im Westjordanland…

[…]

Der „Friedenskämpfer“

Die Generation der über 50jährigen wird sich vielleicht noch an ihn erinnern: Der palästinensische Politiker Isaam Sartawi galt Anfang der 1980er Jahre in dem kleinen Kreis der Nahost-Interessierten als ein Symbol der Hoffnung…

[…]

Die Ideologie der iranischen Islamisten

Eine neue Studie analysiert den Hass auf Israel und die Verfolgung der Bahai als zentrale Elemente der Ideologie des iranischen Regimes…

[…]

Tage der Liebe

„Keine Sorge. Ich bin an Unannehmlichkeiten gewöhnt“ lässt Reza Hajatpour seine Hauptfigur Darius Iqbal versichern. Und diese Unannehmlichkeiten haben es in sich. Es sind die „Schatten der Erinnerung“, wie auch der Untertitel des Romans lautet, an denen Iqbal zu zerbrechen droht…

[…]

Srak! Srak! Die nächste Kugel ist schon bereit

Amos Snir (Amos Lavi), the head of the Israeli General Security Service, has 60 hours in which to prevent the next political assassination. The year is 2004 and Prime Minister Ariel Sharon has recently announced his intention to disengage Israel from the Gaza Strip…

[…]

Der Spion, der die Mullahs nicht liebte

Reza Kahlili hat eine Autobiographie über seine Tätigkeit als Doppelagent bei den iranischen Revolutionswächtern geschrieben…

[…]

Entwaffnende Kritik

Theodor Bergmann versucht eine „internationalistische“ Position zum »Krieg um Israel« einzunehmen…

[…]

Der Gesandte – Abdallah Frangi

Am 31. Oktober erscheint im Heyne-Verlag das jüngste Buch von Abdallah Frangi. In „Der Gesandte- Mein Leben für Palästina. Hinter den Kulissen der Nahost-Politik“ erzählt der langjährige Diplomat von seiner politischen Arbeit und seinem Einsatz für die Gründung des unabhängigen Staates Palästina…

[…]

Sympathie und Schrecken

Begegnungen mit Faschismus und Nationalsozialismus in Ägypten, 1922–1937…

[…]

Der grüne Prinz

Der heute 32 Jahre alte Mosab Hassan Yousef hat mit seinem Buch „Sohn der Hamas, Mein Leben als Terrorist“ einzigartige Einblicke in mehrere nahöstliche Welten der Finsternis geliefert. Er ist in einem palästinensischen Dorf als Sohn eines frommen Moslems aufgewachsen, der 1986 zu den Gründern der Hamas-Bewegung in Hebron zählte…

[…]

Marwan Abado: Oud in Wien

Marwan Abado wurde als Sohn einer christlich-palästinensischen Familie in einem Flüchtlingslager in Beirut (Libanon) geboren. 1985 flüchtet Abado aus dem Bürgerkriegsgebiet nach Österreich und setzt hier seine musikalische Ausbildung beim irakischen Oud-Meister Asim Chalabi fort…

[…]

Essen in Palästina: Zeit der Feigen

In diesem sehr lecker gestalteten Buch geht es um die arabische Küche der nahöstlichen Region „Bilad al-scham“, der Region unter dem Halbmond, wie die Länder Syrien, Libanon, Palästina und Jordanien oft genannt werden. Von Bethlehem über Beirut bis Damaskus sind die arabischen Dialekte wie die Speisen eng mit einander verwandt. Die Region war für Jahrhunderte […]