Kategorien / Themen

Werbung

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

haGalil Shop

„Die Tätigkeit von Kassenärzten nichtarischer Abstammung wird beendet“

Jüdische Mediziner in der Stadt der Reichsparteitage…

[…]

Vom Leben danach

Eine transgenerationelle Studie über die Shoah…

[…]

Raubmord – Arisierung: Das Prinzip Staatsraub

Gewöhnlich verbindet sich die Vorstellung von Arisierungsgewinnlern schnell mit Konzernmanagern und Bankdirektoren. Die in den späten 1990er-Jahren in vielen europäischen Staaten und Großunternehmen eingesetzten, aus Fachhistorikern gebildeten Untersuchungskommissionen zur NS-Zeit verstärkten den in der Gesamtschau falschen Eindruck…

[…]

Report aus München: Raubmord

In seinem Film „Menschliches Versagen“ zeigt der renommierte und vielfach preisgekrönte Regisseur Michael Verhoeven anhand der konkreten Geschichten von Betroffenen den Vorgang der Ausgrenzung, Entrechtung, Enteignung und schließlich Deportation und Ermordung jüdischer Mitbürger. Wie konnte es sein, dass ein so eklatantes Unrecht durch immer neue Gesetze „legal“ gemacht wurde? Warum haben sich die damit […]

„Das Haus der Puppen“ im Vergleich

Yehiel De-Nur gehört zu den Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz und er ist einer der ersten, der seine Erinnerungen aus dieser grausamen Zeit niederschrieb. Nach seiner Flucht, seiner Wiedergeburt, nannte er sich fortan Ka-Tzetnik 135633 und vereint damit das Schicksal seiner Mitlagerinsassen mit seinem eigenen und bringt es für die Nachkommenschaft auf Papier…

[…]

Im Bett: Der große Marcel Reich-Ranicki ist gestorben

Der geniale Literaturkritiker ist gestorben und die progressive Öffentlichkeit in Deutschland verliert einen Menschen, der stets eine eigene und unkäufliche Meinung hatte. Marcel Reich-Ranicki war wie kein zweiter in der deutschen und internationalen Literatur zuhause. Als junger Mann überlebte der 1920 geborene Jude Reich-Ranicki, nur mit viel Glück den Holocaust…

[…]

Die stummen Zeugen des Massenmordes

Geraubte jüdische Bücher und Kulturgüter nach 1945…

[…]

Historische Zeugnisse und Dokumente

ITS-Archiv präsentiert zweites Jahrbuch…

[…]

Versuchsfeld für die Endlösung

Die deutsche Besatzung und der Massenmord in Litauen 1941–44…

[…]

Die unbekannten Helfer und Gegner Oskar Schindlers

Oskar Schindlers Geschichte wurde weltbekannt. Aber wer war dieser charismatische Mann wirklich? Schindler hatte den Mut, 1200 Juden vor dem sicheren Tod in den Gaskammern zu retten. Schindler brachte RM 2.640.000 (26 Millionen Euro) auf, um diese Rettung zu verwirklichen. Doch ohne 32 mutige Helfer wäre er erfolglos geblieben. An sie wird hier erstmals erinnert…

[…]

Hans Hirschfeld: Verweigerte Ehre

So wenig wir die »Schwarzen Schafe« in unserer geschichtlichen Darstellung auslassen oder deren Ehrenmitgliedschaft rückgängig machen können, so wenig können wir ein anderes Phänomen aus dieser Zeit „rückgängig“ machen, das spiegelbildlich, geradezu komplementär dazugehörte, dass nämlich die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft verweigert wurde…

[…]

Das Überleben der Fanny Englard

Von Köln über Hamburg und Riga nach Israel…

[…]

NISKO – Die ersten Judendeportationen

Jonny Mosers posthum erschienenes Buch „NISKO. Die ersten Judendeportationen“ vereint die Vorzüge eines lesbaren mit dem eines wissenschaftlichen Buches…

[…]

„Kämpfen ist das, was ihm im Leben Spaß machte“

Zu seinem 100. Geburtstag ist eine umfassende Biografie Joseph Wulfs erschienen, die sein Leben und Wirken angemessen würdigt…

[…]

Jüdische Ärzte in Schöneberg

Deportation und Ermordung, Emigration, Suizid, Überleben im Versteck – vielfältig sind die Schicksale, die im vorliegenden Band, dem Begleitbuch einer gleichnamigen Ausstellung über jüdische Ärzte in Schöneberg, vorgestellt werden. An zwölf exemplarischen Biografien werden die Lebenswege der jüdischen Mediziner nachgezeichnet, die in jenem Berliner Viertel lebten und praktizierten und die stellvertretend für viele Hunderte anderer […]

Viel Sterne auf der Nachtegaalstraat

Ein Buch über Otto Blumenthal…

[…]