Kategorien / Themen

Werbung

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

haGalil Shop

Jeder Tag wie heute

Ein exzellentes Debüt über Schoah, Erinnerung und Vergeben…

[…]

Fred Emil Katz – „All in one day“

Kurz vor Jahresende erschien die Übersetzung der Aufzeichnungen von Fred Emil Katz „All in one day“, die dieser 1979 nach seinem eintägigen Besuch in seinem Geburtsort Oberlauringen in Unterfranken angefertigt hatte. Darin beschreibt er nicht nur sein Leben, sondern auch sehr eindrucksvoll die Vielfalt seiner zahlreichen Gefühle und Haltungen…

[…]

Esther Bejaranos Erinnerungen

»Ich habe viel Glück in meinem Leben gehabt, ein ganz großes Glück, ein unheimliches Glück.« Dies sagt eine Frau von sich, deren Eltern und Schwester von den Nationalsozialisten umgebracht wurden; die selbst die unfassliche Grausamkeit des Vernichtungslagers Auschwitz er- und überlebt hat: Esther Bejarano…

[…]

Leben im Transit

International Tracing Service legt Publikation über Displaced Persons vor…

[…]

Vom Sterben zum Leben – Über die Veränderung eines Lagerortes

Wissenschaftliche Fallstudien zu Bergen-Belsen…

[…]

„Ich kann beim besten Willen kein Hakenkreuz erkennen“

Manchmal ist es, obwohl es den Verdacht des Narzissmus nahelegt, doch notwendig, eine Rezension mit ganz persönlichen Empfindungen und Befindlichkeiten beginnen zu lassen: Bei Gedenktagen, die an den Mord der europäischen Juden erinnern sollen, beschleicht mich stets ein Gefühl größten Unbehagens, das allerdings zugleich von meinem schlechten Gewissen gemildert wird, jedoch nicht verdrängt werden kann…

[…]

„In dieser Hölle haben wir fünf Jahre verbracht…“

Neue Publikationsreihe des International Tracing Service (ITS) startet. Dabei berichten Überlebende aus dem „Zigeunerlager“ Lackenbach…

[…]

„In den Städten sammelte sich eine kleine Schar überlebender Juden…“

Über den Neuanfang im Land der Mörder…

[…]

„Wir wollten so weit wie möglich weg von Europa“

Eine grundlegende Dokumentation zur Migration jüdischer Displaced Persons nach Australien…

[…]

Vom Leben danach

Eine transgenerationelle Studie über die Shoah…

[…]

Wohllebengasse: Die Geschichte meiner Wiener Familie

Am 12. November 1938 – auf den Straßen lagen noch die Scherben der Pogromnacht – verließen drei Frauen Wien und machten sich auf die lange Reise nach Sydney: Gretl Gallia, ihre Tochter Annelore und ihre Schwester Käthe. Sie retteten dabei die bedeutende Kunstsammlung ihrer Familie, die zu den wichtigsten Mäzenen des Wiener Fin de siècle […]

Im Bett: Der große Marcel Reich-Ranicki ist gestorben

Der geniale Literaturkritiker ist gestorben und die progressive Öffentlichkeit in Deutschland verliert einen Menschen, der stets eine eigene und unkäufliche Meinung hatte. Marcel Reich-Ranicki war wie kein zweiter in der deutschen und internationalen Literatur zuhause. Als junger Mann überlebte der 1920 geborene Jude Reich-Ranicki, nur mit viel Glück den Holocaust…

[…]

Historische Zeugnisse und Dokumente

ITS-Archiv präsentiert zweites Jahrbuch…

[…]

Die Lage der Lager

Über die Territorien und die räumliche Situation der Displaced-Persons-Lager…

[…]

Schwieriger Neuanfang im Land der Täter

Jüdisches Kulturmuseum Augsburg dokumentiert das jüdische Leben der 1950er und 60er Jahre…

[…]

Zeilsheim – Eine jüdische Stadt in Frankfurt

„Wir werden einen neuen Juden schaffen, einen neuen Menschen schaffen, der weiß, dass einem die Freiheit nicht geschenkt wird, sondern erkämpft werden muss“ (S. 97). Der letztes Jahr verstorbene Historiker und Publizist Arno Lustiger erinnerte sich noch lebhaft an diese Worte von Ben Gurion im Oktober 1946 im Frankfurter DP-Lager Zeilsheim…

[…]