Kategorien / Themen

Werbung

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

haGalil Shop

Ein Pferd zu Chanukka

Jüdische Kinderbücher in Deutschland sind leider noch immer eine große Seltenheit. Und wenn man eines in die Finger bekommt, dann spielt es entweder in einer seltsam steril anmutenden Schetl-Welt oder lehnt sich für die viel gepriesene deutsch-jüdische Verständigung aus dem Fenster, in dem es ein christliches Kind an den jüdischen Feiertagen teilhaben lässt. Das macht dann ganz erstaunliche Feststellungen, wie ähnlich sich die Feste doch seien und wie viel uns alle doch verbindet…

Von Andrea Livnat

Wenn man von derlei Heiterkeiten absehen möchte und Kinder hat, für die Chanukka, Pessach und das jüdische Leben im Allgemeinen Alltag sind, war es rein büchertechnisch bisher schwierig. Das soll sich nun ändern, denn es gibt jetzt einen neuen Verlag für jüdische Kinderbücher. Gegründet hat ihn Myriam Halberstam, Journalistin, Filmemacherin und Kinderbuchautorin. Als Amerikanerin in Deutschland aufgewachsen, lebt sie heute mit ihrem Mann und den beiden Töchtern in Berlin.

Und Myriam Halberstam ist auch Autorin des ersten Buches im Ariella Verlag, „Ein Pferd zu Channukka“. Die von Nancy Cote wunderschön illustrierte Geschichte erzählt von Hannah, die sich schon seit langem ein Pferd wünscht. Am ersten Chanukka-Abend geht ihr Wunsch in Erfüllung – was an den kommenden Abenden für allerlei Turbulenzen sorgen wird. Das Buch verzichtet darauf, Hintergründe zu erklären, Chanukka ist eine Selbstverständlichkeit in der jüdischen Familie Hannahs. Nur die hebräischen Zwischenrufe, die Pferd Golda mit tiefer, samtener Stimme abgibt, werden kurz im Textfluss übersetzt.

Natürlich werden sich auch nichtjüdische Leser an diesem Buch freuen, das einen humorvollen, aber nicht kitschigen Einblick in ein deutsch-jüdisches Wohnzimmer eröffnet. Und, das sei noch betont, es ist auch kein typisches Mädchen-Buch, auch wenn es eine Pferde-Geschichte ist. Das kann ich nach dem Selbsttest mit den beiden eigenen Buben bestätigen. Zu herrlich untypisch Pferde-Klischee entsprechend benimmt sich Golda nämlich…

Es bleibt nur zu hoffen, dass der Ariella Verlag bald nachlegt und „Ein Pferd zu Channukka“ in gute Gesellschaft kommt.

 

Myriam Halberstam: Ein Pferd zu Channukka
Illustrationen Nancy Cote
Ariella Verlag 2010, Bilderbuch, Hardcover, 32 Seiten, ISBN 978-3-9813825-0-1, Euro 12,95

Wenn Sie das Buch im Internet über www.DIHKK.de bestellen, dann kommen 3 EUR des Erlöses als Spende der Deutsch-Israelischen Hilfe für Krebskranke Kinder zugute.

Auch in englisch erhältlich:

A Horse for Hanukkah, ISBN 978-3-9813825-1-8, Children book, hardcover, 32 pages, english

1 comment to Ein Pferd zu Chanukka