Kategorien / Themen

Werbung

  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

haGalil Shop

 Templer, Liebe und Krieg in Jerusalem

Gad Shimrons historischer Roman und Bestseller in Israel über Nazi-Geheimagenten im britischen Mandatsgebiet Palästinas jetzt auf Deutsch erschienen…

Von Benjamin Rosendahl

Dieser historische Roman erzählt eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund von Geheimagentenaktionen der Nazis im britischen Mandatsgebiet Palästina, die sich wirklich abgespielt haben. Wir schreiben das Jahr 1942, „Wüstenfuchs“ Rommel ist bereits bis nach Ägypten vorgedrungen und die Juden in Palästina bereiten sich auf einen Massenselbstmord a la Massada vor – unwissend, dass Nazis bereits Spione im Land haben: Nazianhänger der deutschen Templersekte kollaborieren mit pro-Nazi-Palästinenser, die Anhänger des Muftis von Jerusalem, Haj Amin al Husseini sind (der sich u.a. mit Hitler in Berlin trifft). „Operation Atlas“ beginnt.

Das Buch war ein sehr großer Erfolg in Israel. Der spezielle Bezug zu Deutschland, teils mit teils vom Autor entdeckten historischen Tatsachen (wie z.B. der Nazi-Geheimagentenring in Tel-Aviv), wird insbesondere den deutschen Leser interessieren, vor allem den an Geschichte interessierten.

„Templer, Liebe und Krieg in Jerusalem“ ist ein historischer Roman, der zur Zeit des Dritten Reiches spielt, und dessen Handlung sich im britischen Mandatsgebiet Palästina ereignet. Der Roman verknüpft wenig bekannte geschichtliche Tatsachen mit einer fiktiven Liebesgeschichte. Seine Protagonisten sind jüdische Flüchtlinge aus Deutschland und Österreich, Mitglieder der deutschen Templergesellschaft in Jerusalem (die zu teils pro-Nazi waren und sogar eine HJ-Abteilung in Jerusalem hatten!), englische Geheimagenten, jüdische Untergrundorganisationen und arabische Nazi-Spione.

Zu Ende der 1930er entwickelt sich eine außergewöhnliche Liebesgeschichte zwischen der in Wien geborenen Henriette-Tamar Landwehr, die nach dem „Anschluss“ nach Palästina geflüchtet ist und Wolfgang Schwerte, einem Mitglied der Templergesellschaft in Jerusalem. (Die Hauptstrasse dort heisst heute „Emek Refaim“, wörtl. „das Tal der Geister“, was den Titel der hebräischen Originalausgabe – „Ahuvat HaTempler meEmek Refaim“, also „die Geliebte des Templers aus Emek Refaim“, erklärt.) Aufgrund des Druckes der Templer, unter denen sich viele Nazisympathisanten befinden, auf Wolfgang, sowie aufgrund von Morddrohungen von jüdischer Seite gegen Tamar sind die beiden gezwungen, die Beziehung zu beenden. Wolfgang kehrt gebrochenen Herzens nach Deutschland zurück. Auch Tamar versucht ihn zu vergessen, u.a. indem sie Krankenpflege lernt.

Drei Jahre später treffen die beiden wieder in Jerusalem aufeinander, just in dem Moment, als sich die jüdische Gemeinde auf die Invasion des Landes durch Erwin „Wüstenfuchs“ Rommel vorbereitet, jüdische Untergrundorganisationen gegen die britische Besatzungsmacht in Palästina kämpfen, und die Nazis deutsche und arabische Spione in Palästina einsetzen.

Das Buch beginnt und hört in der Jetztzeit (1995) auf, und da wird auch das Geheimnis bekannt, dass die Protagonisten über Generationen bewahrt haben. Es basiert auf sehr gründlicher historischer Nachforschung, und gibt der Öffentlichkeit wenig bekannte geschichtliche Begebenheiten wieder. Die von den Nazis in Zusammenarbeit mit dem Mufti Haj Amin al-Husseini durchgeführte „Operation Atlas“ wurde erst mit diesem Buch aufgedeckt. Über die Aktivitäten von deutschen Nazi-Sympathisanten und Nazi-Spionen im britischen Mandatsgebiet Palästina ist bis dato kein historischer Roman auf Deutsch erschienen.  Die Liebesgeschichte ist erfunden, aber realistisch in den historischen Kontext eingewoben, und lädt auch die, die an historischen Tatsachen weniger interessiert sind, zum Weiterlesen an.

Fazit

Die Kombination von Spion- und Liebesroman macht das Buch zu einem unterhaltsamen Roman, während der historische Rahmen einen eine neue Perspektive über die Periode gibt, ohne zu „oberlehrerlich“ zu sein. Der Sprachstil ist einfach und verständlich, und liest sich sehr fließend. Der Roman hat gutes Potential, ein Erfolg zu werden, da er sich an eine weite Leserschaft richtet, die sowohl junge Leser als auch  geschichts-interessierte Leser allen Alters anspricht.  Der Hintergrund der NS-Geschichte sowie der deutschsprachigen Templergesellschaft in Palästina macht dieses Buch insbesonders für den Leser in Deutschland interessant.

Zu beziehen ist das Buch, leider nur als Kindle Version, über Amazon. (Es gibt eine kostenlose Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.)

Comments are closed.